Hochleistungsbearbeitungszentren der ACURA Baureihe

ACURA Baureihe

Höchste Präzision bei kompakten Abmaßen

  • Großer Z-Verfahrweg bis 600 mm
  • 65-fach Werkzeugmagazin von vorne bedienbar
  • Dreh-Schwenktisch beidseitig gelagert für eine hochpräzise Zerspanleistung
  • Niedrige Bauhöhe, geringe Bautiefe
  • 5-Achs-Simultanfräsen optional

Hochleistungs-Bearbeitungszentren

Mit dem Anspruch, komplexe Werkstücke 5-achsig nicht nur mit hoher Präzision, sondern auch zuverlässig und schnell fertigen zu können, wurden die 5-Achsen-Bearbeitungszentren ACURA 55 und ACURA 65 entwickelt. Die moderne Fahrständerbauweise überzeugt in der produktiven Teilefertigung beim hochdynamischen High-Performance Fräsen ebenso wie bei der Leistungszerspanung.

Kompakte Bauweise für höchste Präzision

Die Bauart der ACURA mit konstanter Vertikalachse eliminiert die Nachteile vieler herkömmlicher Bearbeitungszentren und sorgt für bessere Genauigkeit und höhere Zerspanleistung. Durch die niedrige Bauhöhe und die geringe Bautiefe kann diese Maschine zudem in fast alle Fertigungsbetriebe integriert werden.

Optimale Ergonomie für den Bediener

Die große Schiebetür mit großer Sichtscheibe und die niedrige Maschinenbetthöhe erleichtern bei der Einzelteil- und Kleinserienfertigung das Einrichten und das Kontrollieren des Zerspanprozesses. Zusätzlich wird durch die nach vorne gelegte Planscheibe (C-Achse) der Zugang zum Werkstück noch einmal verbessert. Der Arbeitsraum ist vollständig gekapselt und senkrechte Edelstahllamellen sorgen für einen vorbildlichen Spänefall, so wird der Reinigungsaufwand deutlich reduziert. Eine Kranbeladung ist uneingeschränkt möglich.