• Das Bearbeitungszentrum Forte 7 3200 mit geöffneten Automatiktüren und Innenraumbeleuchtung.
  • Das Bearbeitungszentrum Forte 7 3200 ist ideal für die wirtschaftliche Fertigung im Pendelbetrieb.

    Das Bearbeitungszentrum Forte 7 3200 ist ideal für die wirtschaftliche Fertigung im Pendelbetrieb.

Bearbeitungszentrum
Forte 7 3200

Die Forte 7 3200 ist schnell und präzise auch bei schweren Aufgaben

  • Großer X-Verfahrweg von 3200 mm
  • Extra großer Z-Verfahrweg von 800 mm
  • Vollständig geschlossener Arbeitsraum
  • Hochbelastbarer, feststehender Maschinentisch
  • Senkrechte Edelstahlabdeckung für optimierten Spänefall
  • Fahrständer aus hochwertigem Maschinenguss
  • Mitfahrendes Werkzeugmagazin mit 33 oder 50 Plätzen
    für kurze Span-zu-Span-Zeiten
  • Pendelbearbeitung zur Reduzierung der Stillstandzeiten
    bei der Serienfertigung

Bewährte Fahrständerbauweise für höchste Präzision

Das Fahrständerkonzept mit unten liegender Gussbrücke bietet ideale Voraussetzungen für hohe Eilgänge und Vorschübe bis 40 m/min. Auch sehr schwere Werkstücke bis ca. 3000 kg beeinflussen die Dynamik der Zerspanung nicht. Mit den CELOX® Integral Motorspindeln steht maximal ein Drehzahlbereich bis 18.000 min-1 aus 35,00 kW zur Verfügung und das bei kompromissloser Präzision.

Ein leistungsfähiges Multitalent

Mit bis zu 550 Kubikzentimetern Fräsleistung in Stahl pro Minute bietet das Bearbeitungszentrum Forte 7 3200 eine hohe Dynamik. Bohrlöcher bis 45 mm Durchmesser und Gewinde bis Größe M 27 sind für die stärkste Hauptspindel kein Problem. Ein schneller Werkzeugwechsel (ca. 9,5 Sekunden bei vorgewähltem Nachfolgewerkzeug), das maximale Werkzeuggewicht von 5 kg (andere Gewichte auf Anfrage) und der mögliche Werkzeugdurchmesser bis 100 mm bei freien Nebenplätzen runden die Leistungskennziffern ab.

Vorschubtechnologie für optimale Bearbeitungsergebnisse

HEDELIUS bietet auch für die Forte 7-Baureihe eine 3D-Formenbauabstimmung als Option. Damit können bestimmte Parameter, wie die Bearbeitungsgeschwindigkeit, die Oberflächengüte oder die Genauigkeit exakt an die Erfordernisse angepasst werden. Serienmäßig sorgen viele technische Details für die hohe Präzision der Bearbeitungszentren: Von den High-End Servomotoren bis zur Lagerung der Inkrementalgeber oder dem direkten Wegmesssystem.

Technische Daten

Verfahrwege X-, Y-, Z-Achse3200 x 750 x 800 mm
Pendelbetrieb2 x 1330 mm
Aufspannfläche Festtisch3680 x 750 mm
Spindeldrehzahl50- 12000/14000/18000 min-1
Spindelleistung22,00/29,00/35,00 kW
WerkzeugaufnahmeDIN 69871-A40 / HSK A63
Eilgang X-, Y-, Z-Achse40/40/40 m/min
Wegmesssystemdirekt
Anzahl Werkzeuge33/50/190
SteuerungHeidenhain iTNC 530/ Sinumerik 840D SL