Ankündigung Live-Vorführung ACURA 65 auf der Moulding Expo 2017

ACURA 65 live unter Span auf der Moulding Expo

Hochleistungs-Bearbeitungszentrum für den Werkzeug- und Formenbau – HEDELIUS mit ACURA 65 auf der Moulding Expo

Wenn in diesem Jahr die Moulding Expo in Stuttgart das zweite Mal ihre Tore öffnet, ist erstmals auch die HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH aus dem niedersächsischen Meppen dabei. Für den norddeutschen Hersteller von Fahrständer-Bearbeitungszentren liegt die Teilnahme an der Fachmesse nahe. Mit der 5-Achs-Baureihe ACURA hat das Unternehmen seit einigen Monaten zwei Maschinen im Produktprogramm, die besonders auf die Bedürfnisse des Werkzeug- und Formenbau zugeschnitten sind. Die kleinere Variante ACURA 55, mit einer Dreh-Schwenktischeinheit Ø 440 mm und Verfahrwegen von 500 x 550 x 520 mm (x/y/z) sowie die große Schwester ACURA 65 mit Verfahrwegen von 700 x 650 x 600 mm (x/y/z) und einer Dreh-Schwenktischeinheit Ø 650×540 mm, stehen derzeit im Produktprogramm zur Auswahl.

Besonderes Fahrständerkonzept für hochpräzise Bearbeitung

Um den hohen Anforderungen im Werkzeug- und Formenbau gerecht zu werden, basiert die ACURA Baureihe auf einer speziellen Maschinenkonstruktion, insbesondere bei der Y-Achse und vertikalen Z-Achse. Der Abstand der Hauptspindel zu den Führungen der Y- und Z-Achse ist über den gesamten Verfahrbereich konstant. Dieser Aufbau eliminiert die Nachteile vieler herkömmlicher 5-Achs-Bearbeitungszentren. Die Vorschubschlitten der ACURA sind aus schwingungsdämpfendem Grauguss. Die Z-Achse ist zum Schutz vor Wärmeeinstrahlung und Zugluft verkleidet. So wird der Wärmegang reduziert und das Bearbeitungsergebnis nochmals genauer.

Die beidseitig gelagerte Dreh-Schwenktischeinheit wird hydraulisch geklemmt. Dies macht sich in der Stabilität positiv bemerkbar und erlaubt in Verbindung mit den drehmomentstarken Celox Motorspindeln (bis 35 kW Antriebsleistung und bis 183 Nm Drehmoment) eine Leistungszerspanung auch in Problemwerkstoffen. Per M-Funktion kann die hydraulische Klemmung deaktiviert und eine 5-Achsen-Simultanbearbeitung ermöglicht werden.

Der Bediener im Fokus

Mit einer Grundfläche von 2685 x 2850 mm und einer Bauhöhe von 2545 mm passt die ACURA in nahezu jede Werkhalle. Hydraulik, Pneumatik, Zentralschmierung, Schaltschrank und Kühlaggregate sind in die Maschinenverkleidung integriert und von der rechten Maschinenseite wartungsfreundlich zugänglich. Mit einer Maschinentischhöhe von 845 mm ist die ACURA auf perfekte Zugänglichkeit ausgelegt. Die Planscheibe des Dreh-Schwenktisches wurde im Vergleich zu anderen Maschinen weiter nach vorne gelegt, sodass der Zugang zum Werkstück noch einmal verbessert wird. Der komplett gekapselte Arbeitsraum gewährleistet ein sauberes Arbeitsumfeld. Eine Kranbeladung ist dennoch uneingeschränkt möglich. Der HEDELIUS Grundsatz „Der Bediener im Fokus“ gilt auch für die ACURA.

Ein weiteres Highlight der Maschine ist das auf der rechten Maschinenseite integrierte 65-fach Werkzeugmagazin. Das Magazin kann von vorne über eine Beladetür hauptzeitparallel bestückt werden. Zusätzlich können die ACURA Maschinen mit einem Standby Magazin mit bis zu 190 zusätzlichen Werkzeugplätzen erweitert werden.

Die Maschine wird serienmäßig mit einer Heidenhain TNC 640 Steuerung mit 19“ Monitor und Volltatstatur ausgerüstet. Optional steht eine Sinumerik 840D Solutionline ebenfalls mit 19“ Monitor zur Verfügung.

Live unter Span auf der Moulding Expo 2017

In Stuttgart können sich die Besucher der Moulding Expo vom 30. Mai bis zum 02. Juni selbst ein Bild vom Einsatz der ACURA 65 im Werkzeug- und Formenbau machen. Auf dem Stand der HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH in Halle 5/C72 wird die Bearbeitung eines komplexen Formenbauteils auf der modernen 5-Achs-Maschine live unter Span zu sehen sein.