Automation von 5-Achs Bearbeitungszentren

Ideal automatisieren lassen sich die 5-Achs Bearbeitungszentren der ACURA EL Baureihe. Das Kürzel EL steht für „Externe Lademöglichkeit“ und beschreibt die Vorbereitung der Maschine, um von der linken Maschinenseite Paletten oder Werkstücke in den Arbeitsraum einladen zu können.

 

ACURA EL zur seitlichen Beladung mit Paletten oder zur Direktbeladung mit Werkstücken.
Abb.: ACURA EL zur seitlichen Beladung mit Paletten oder zur Direktbeladung mit Werkstücken.

 

Die ACURA EL verfügt über eine pneumatisch betätigte Edelstahljalousie mit einer Öffnungshöhe von 900 mm
Abb.: Die ACURA EL verfügt über eine pneumatisch betätigte Edelstahljalousie mit einer Öffnungshöhe von 900 mm.

 

Die ACURA EL verfügt über eine pneumatisch betätigte Edelstahljalousie mit einer Öffnungshöhe von 900 mm sowie eine in den Maschinentisch eingebaute Drehübergabe inkl. pneumatischer Anschlüsse zur Betätigung von Nullpunktspannsystemen oder Kraftspannern. Alternativ zur Pneumatik kann die Maschine auch mit einer Spannhydraulik bis 200 bar ausgerüstet werden.

Für die elektrische Anbindung an eine Automation stehen vorkonfigurierte Standard-Schnittstellen z. B. für EROWA, INDUNORM oder Industrieroboter zu Auswahl. Das Konzept der ACURA EL ist so ausgelegt, dass der Anwender die für seine Automationsaufgaben optimale Lösung am Markt aussucht und einfach an die Maschine anschließen kann. Zur optimalen Auslegung der Automation stellt HEDELIUS dem Automatisierer 3D-Daten der Maschine zur Verfügung, um die Zugänglichkeit der Automation in den Arbeitsraum auf Störkonturen zu prüfen.

Der Vorteil des ACURA EL Konzeptes besteht darin, dass durch die seitliche Beladung der Arbeitsraum für Einricht- und Kontrollarbeiten, aber auch z. B. für eine Einzelteilfertigung in der Tagschicht voll erhalten bleibt. Selbst eine Kranbeladung der Maschine ist uneingeschränkt möglich. Ein weiterer Vorteil (abhängig von der gewählten Automation) ist die Einsehbarkeit des Arbeitsraumes und damit eine optimierte Prozesskontrolle während des Rüstens an der Automation.

 

Die seitliche Anordnung der Automation erlaubt den uneingeschränkten Zugang zum Arbeitsraum für Einricht- und Kontrollarbeiten.
Abb.: Die seitliche Anordnung der Automation erlaubt den uneingeschränkten Zugang zum Arbeitsraum für Einricht- und Kontrollarbeiten.

 

Einsicht in der Arbeitsraum zur Prozesskontrolle vom Rüstplatz aus
Abb.: Einsicht in den Arbeitsraum zur Prozesskontrolle vom Rüstplatz aus

 

Durch verschiedene Automationspartner wurden bereits zahlreiche weitere Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Die Varianten reichen von einer Beladung mit Paletten über die Direktbeladung von Werkstücken bis hin zur gemischten Beladung von Werkstücken und Paletten in einer Automationslösung. So haben z. B. INDUMATIK, EROWA, BMO und zahlreiche weitere Automationshersteller bereits Automationsvorschläge für die ACURA EL erarbeitet. Die ersten Projekte sind bereits geliefert, weitere befinden sich aktuell in der Umsetzungsphase.

Ihren individuellen Vorführtermin können Sie jederzeit mit dem HEDELIUS Vertriebsteam abstimmen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 


Abb.: Zahleiche weitere Automationsvarianten durch Partnerfirmen sind bereits verfügbar wie z. B. hier exemplarisch gezeigt von der EROWA AG (Schweiz).

 

Abb.: ACURA 65 EL ausgerüstet mit einem BMO Titanium 180 zur gemischten Automation von Paletten und Werkstücken



Bearbeitungszentren