praxisFORUM+ bei der HEDELIUS Maschinenfabrik in Meppen

Zerspant wie geplant?! Für dieses Motto interessierten sich die knapp 25 Teilnehmer des praxisFORUM+ der KOMET Group am 15. November. Zum zweiten Mal kam die Veranstaltungsreihe zu HEDELIUS nach Meppen. In diesem Jahr ging es um Lösungsansätze zur Optimierung von Zerspanungsprozessen. Beleuchtet wurden dabei die unterschiedlichen Teilbereiche des Prozesses. Die Firma E. Zoller GmbH & Co. KG informierte die Gäste des Seminars zur Werkzeugeinstellung und zur Bereitstellung von Werkzeugdaten, von der DPS Software GmbH wurden CAD/CAM und Bearbeitungssimulationen geschult und die KOMET Brinkhaus GmbH referierte zum Thema Prozessüberwachung. Natürlich durften auch die werkzeugseitigen Optimierungspotentiale nicht fehlen. Dazu wurden von der KOMET Group GmbH unter anderem an Beispielen aus der Praxis Verbesserungspotentiale beim Fräsen aufgezeigt. Abgerundet wurde das Konzept durch praktische Vorführungen auf den 5-Achs-Bearbeitungszentren ACURA 65 EL und Tiltenta 6-2300 von HEDELIUS. Zum Abschluss der Veranstaltung waren die Teilnehmer noch eingeladen, bei einer Werksbesichtigung einen tiefergehenden Einblick in die HEDELIUS Maschinenfabrik GmbH zu erhalten.