HEDELIUS investiert wie geplant und blickt zuversichtlich in die Zukunft

Trotz Corona-Krise sieht sich die HEDELIUS Maschinenfabrik gut aufgestellt, sodass sowohl Produktentwicklungen als auch Investitionen in die Infrastruktur wie geplant weiterlaufen. So erweitert das Unternehmen am Firmensitz in Meppen aktuell die Bürokapazitäten um 650 Quadratmeter. Die neuen Räumlichkeiten sollen im Herbst fertiggestellt sein und werden in erster Linie für Vertrieb, Marketing und Customer Service ein modernes Arbeitsumfeld bieten.

Im Bereich Produktentwicklung ist HEDELIUS derzeit dabei, die Automation der CNC-Bearbeitungszentren weiter auszubauen, um den Kunden optimale technische Lösungen für eine ebenso flexible wie hochproduktive und hochpräzise Fertigung zu bieten. „Auf diese Weise wollen wir unseren Wachstumskurs der vergangenen Jahre kontinuierlich fortsetzen“, sagt Geschäftsführer Dennis Hempelmann. „Um unsere Kunden weiter gut beraten zu können, bieten wir derzeit virtuelle Maschinenvorführungen via Livestream an, was sehr gut angenommen wird. Aktuell können wir Kunden und Interessanten 14 Bearbeitungszentren und vier Automatisierungslösungen für unsere kompakten ACURA-Maschinen live unter Span im Detail präsentieren. Virtuell im Livestream mit einem unserer CNC-Experten. Wir freuen uns aber auch über jeden ‚realen‘ Besuch in unserem Vorführzentrum in Meppen. Diese Möglichkeit bieten wir auch, selbstverständlich unter Einhaltung aller geltenden Hygienevorschriften.“

 

Weitere Neuigkeiten.
Neu im Vorführzentrum: High-End-Automationszelle mit 33 Paletten und 480 Werkzeugen Neu im Vorführzentrum: High-End-Automationszelle mit 33 Paletten und 480 Werkzeugen Ab sofort vorführbereit ist die Verkettung einer ACURA 50 EL und einer ACURA 65 EL über das Palettenhandlingsystem Indumatik 120. Die Indumatik 120 belädt die 5-Achs-CNC-Bearbeitungszentren mit Palett... Mehr erfahren ACURA 50 jetzt mit 80-fach Werkzeugmagazin ACURA 50 jetzt mit 80-fach Werkzeugmagazin Dem Trend zu mehr Werkzeugen zur Reduzierung der Rüstzeiten wurde mit der Vorstellung der ACURA 50 bereits Rechnung getragen. Die optionale Erweiterung des 55-fach Werkzeugmagazins des 5-Achs-Bearbeit... Mehr erfahren HEDELIUS stößt in neue Dimensionen vor – TILTENTA 11 steht vor Markteintritt HEDELIUS stößt in neue Dimensionen vor – TILTENTA 11 steht vor Markteintritt Endlich ist es so weit: Voller Stolz dürfen wir Ihnen unser 5-Achs-Schwenkspindel-Bearbeitungszentrum TILTENTA 11 mit einem Y-Verfahrweg von 1.100 mm präsentieren. Aktuell bieten wir die TILTENTA 11 m... Mehr erfahren Ab sofort: Kundenvorführungen wieder möglich Ab sofort: Kundenvorführungen wieder möglich Unter Einhaltung besonderer Hygienevoraussetzungen präsentieren wir Ihnen unsere Fräsmaschinen live unter Span. Vereinbaren Sie einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Mehr erfahren Automation von TILTENTA-Schwenkspindel-Bearbeitungszentren Automation von TILTENTA-Schwenkspindel-Bearbeitungszentren Die Nachfrage nach Automationslösungen steigt weiter an. Zahlreiche Bearbeitungszentren der ACURA-Baureihe wurde in den letzten Jahren bereits mit Palettenhandlingsystemen oder Robotern ausgerüstet. A... Mehr erfahren Hohe Leistung auf kompaktem Raum Hohe Leistung auf kompaktem Raum Für das Vorfräsen ihrer Werkzeugkomponenten vertrauen die Werkzeugbauer bei Gemü auf die ACURA 65 EL von HEDELIUS. Die Universalfräsmaschine performt mit einer robusten Fahrständerkonstruktion auf kle... Mehr erfahren „Flexibilität ist das A und O“ „Flexibilität ist das A und O“ Maximale Flexibilität in der Bearbeitung und eine hohe Zuverlässigkeit im Betrieb – das macht die TILTENTA 9-3600 aus, auf die man bei Piras Metalltechnik seit 2019 vertraut. Mehr erfahren Auftragsbezogene Einzelteile effizient fertigen Auftragsbezogene Einzelteile effizient fertigen Die SOLLICH KG ist weltweiter Marktführer für Maschinen zur Schokoladeverarbeitung. Bei der Erneuerung des Maschinenparks der Zerspanung war die Herausforderung, die immer komplexer werdenden Einzelte... Mehr erfahren „Wir schätzen die Zuverlässigkeit der Maschinen“ „Wir schätzen die Zuverlässigkeit der Maschinen“ Vor etwas mehr als 20 Jahren wagte der Maschinenbaumeister Thomas Claaßen den Schritt in die Selbstständigkeit. Heute beschäftigt die Claaßen Gruppe aus Scharrel im Oldenburger Münsterland 250 Mitarbe... Mehr erfahren Wettbewerbsfähig mit automatisierter Fertigung Wettbewerbsfähig mit automatisierter Fertigung Tscharner Mechanik AG ist ein kleines Fertigungsunternehmen im Prättigau. Von Anfang an setzte Gründer Bruno Tscharner auf Automation. Auch die jüngste Investition ist eine vollautomatisierte Fertigun... Mehr erfahren