„Perfekt, dass die das alles können.“

Wendt Maschinenbau GmbH & Co. KG | TILTENTA 7-4200 | Einsatzgebiet: Maschinen- und Anlagenbau | Firmensitz: Georgsmarienhütte, Deutschland | Mitarbeiter: 110

 

Die Stadt Georgsmarienhütte ist benannt nach dem ansässigen Stahlunternehmen, das aus dem Bergbau vor Ort entstand. In einer der früheren Industriehallen der Georgsmarienhütte werden heute unter anderem Bergwerksfahrzeuge, Sondermaschinen und Medizintechnik hergestellt. Hier und an einem weiteren Standort fertigt die Wendt Maschinenbau GmbH und Co. KG im Kundenauftrag ein breites Spektrum an Teilen, Maschinen, Stahlkonstruktionen und Vorrichtungen.

Aus der Neugründung im Jahr 1992 mit vier Angestellten ist inzwischen ein Familienunternehmen mit 110 Mitarbeitern geworden, vierzehn davon sind Auszubildende. Viele Maschinenteile, Sondermaschinen, Stahlkonstruktionen und Betriebsmittel werden nicht nur bei Wendt gefertigt, sondern auch hier geplant, konstruiert und später beim Kunden montiert und gewartet. Eine Komplettbetreuung, die bereits von Unternehmen ganz unterschiedlicher Branchen in Anspruch genommen wurde. „Wir bekommen vom Kunden teilweise nur die CAD-Zeichnung eines Maschinenteiles. Daraus konstruieren wir die nötigen Vorrichtungen und integrieren es in die Fertigungsstraße“, veranschaulicht Geschäftsführer Michael Wendt. So zählen Sondermaschinen und Förderanlagen für die Konfektionierung von Kautschukprodukten ebenso zu den Referenzen wie Spannmittel für Fertigungslinien mit Schweißrobotern in der Automobilindustrie.

Einzelteile und Kleinserien

Viele der Sonderkonstruktionen werden speziell für eine Anwendung hergestellt. „Unsere Losgröße ist eins, eine Serie beginnt bei Stückzahl zwei“, bringt Wendt die Fertigungssituation schmunzelnd auf den Punkt. „Dabei werden 90 Prozent aller Teile von uns in irgendeiner Form bearbeitet, es geht fast nichts roh raus“. Fast alle Werkstücke stammen aus eigener Produktion, gefertigt unter anderem mit vier Bearbeitungszentren von HEDELIUS. „Auf diesen Maschinen fertigen wir eine große Bandbreite an Werkstücken. Es ist perfekt für uns, dass die das alles können“, meint Wendt. Gefordert ist einerseits höchste Präzision, wie bei den Schneidwalzen einer Fertigungsstraße für die Produktion von Papiertüten. Sie werden mehrfach auf eventuelle Unwucht geprüft, weil die rotierenden Klingen etwa auf 6-fache Schallgeschwindigkeit beschleunigt werden. Andererseits müssen auch massive Maschinenteile für spezielle Anwendungen in der Automobilindustrie ausgefräst und größere Schweißbaugruppen bearbeitet werden.

Flexibel dank leistungsstarker Bearbeitungszentren

Für die ganz unterschiedlichen Aufgaben arbeitet Wendt Maschinenbau mit verschiedenen Bearbeitungszentren von HEDELIUS, in der Regel im Pendelbetrieb. Die RS 505 K18 aus der RotaSwing-Baureihe kombiniert einen Dreh-Schwenktisch für die 5-Achs- und einen feststehenden Maschinentisch für die 3-Achs-Bearbeitung in einem Arbeitsraum. Konzipiert als universelle Fertigungsinsel ist sie optimal für eine sehr flexible Produktion. So steht noch eine weitere RotaSwing in der Produktion, neben einer HEDELIUS BC 100 mit 2500 mm X-Verfahrweg für die 3-Achs-Schwerzerspanung. Die BC-Baureihe überzeugt mit hoher Leistung in der Schwerzerspanung, denn die Hauptspindel erreicht bis zu 10.000 Umdrehungen pro Minute mit 55 kW Antriebsleistung.  Hier werden Sonderteile für die Stanzniettechnik in der Automobilindustrie gefräst. Weiter bearbeitet werden die Teile im Pendelbetrieb auf der Tiltenta 7 mit 4200 mm X-Verfahrweg, einem Schwenkspindel-Bearbeitungszentrum für die 5-Achs-Simultanbearbeitung.

Überzeugt vom Service

„Die erste Maschine verkauft der Vertrieb, die nächsten der Service“, macht Geschäftsführer Wendt deutlich. „Wir sind mit den HEDELIUS-Maschinen sehr zufrieden, die sind gut im Span. Aber auch die Servicemitarbeiter machen einen tollen Job“. Schließlich gehe auch bei der besten Maschine mal etwas kaputt. „Für mich zählt, wie man dann damit umgeht. Und bei Hedelius kann man auch freitags anrufen und bekommt schnellstmöglich Unterstützung“.

HEDELIUS-Bearbeitungszentren des Kunden.
Weitere Erfahrungsberichte.
„Die Ansprüche sind sehr unterschiedlich, aber immer hoch“ Für die Herstellung von Werkzeugen für die Kunststoffindustrie nutzt LWM Werkzeug- und Maschinenbau seit 15 Jahren HEDELIUS-Maschinen. Seit 2016 auch eine ACURA 65. Mehr erfahren „Fast jede Pumpe ist ein Unikat“ Seit 1920 werden bei WERNERT-PUMPEN in Mülheim/Ruhr erfolgreich Pumpen gefertigt. Heute zählt das Unternehmen zu den führenden Herstellern von nichtmetallischen Kreiselpumpen. Mehr erfahren „Das hätte nicht jeder für uns gemacht“ Mit Verfahrwegen von 2600 x 750 x 695 mm (x/y/z) ist die T7-2600 die größte Fräsmaschine im Maschinenpark der Bathon GmbH und wird, wie erwartet, sehr individuell eingesetzt. Mehr erfahren „Entscheidend war die große Flexibilität“ Die D+P Dosier- und Prüftechnik GmbH aus Nördlingen setzt für die Zerspanung von Aluminium-Werkstücken für kundenspezifischen Anlagen auf die TILTENTA 7-Single. Mehr erfahren „Perfekt, dass die das alles können“ Individuell erstellte Lösungen: Sondermaschinen, Anlagen, Spannmittel für Fertigungslinien und vieles mehr fertigt die Wendt Maschinenbau GmbH & Co. KG aus Georgsmarienhütte. Mehr erfahren Genauigkeit und Flexibilität für Forschung im Windkanal In der modernsten Windkanalanlage der Welt wird für die zivile Luftfahrt geforscht. Wenn etwas anzupassen ist, muss schnell reagiert und sehr präzise bearbeitet werden.   Mehr erfahren „Wir vertrauen der ACURA die Genauigkeit an“ Wo andere Urlaub machen, arbeitet Georg Pfisterer mit seinen 20 Mitarbeitern an hochpräzisen Bauteilen für labor- und medizintechnische Geräte. Seit 2017 auch mit einer ACURA 65. Mehr erfahren Spezialist für Kleinteile und Sonderlösungen Insbesondere für Kunden aus der Automobilbranche werden im Hause Zander EMS GmbH anspruchsvolle Vorrichtungen sowie Komponenten entwickelt und gefertigt. Mehr erfahren Kundenindividuelle Frästeile auch auf Abruf nach Bedarf Auf die Herstellung kundenspezifischer Präzisionsbauteile hat sich die Förster Sondermaschinen GmbH spezialisiert. Die Kunden können die Teile nach Bedarf abrufen. Mehr erfahren „Konstant hervorragende Ergebnisse“ Neben dem überzeugenden Maschinenkonzept gab es für die Trissler & Kielkopf GmbH ein weiteres wichtiges Kaufkriterium pro HEDELIUS: die kompetente und persönliche Betreuung. Mehr erfahren Nicht „nur“ Blech Die Uwe Ebertz GmbH aus dem hessischen Sinn-Fleisbach hat seit der Gründung einen Wandel vom Blechbearbeiter zum umfangreichen Dienstleister in der Metallverarbeitung vollzogen. Mehr erfahren Das volle Paket Martin CNC-Präzisionsteile, ein Lohnfertiger aus dem hessischen Aßlar, setzt in der Zerspanung auf Maschinen von HEDELIUS und erweitert damit sein Produktspektrum erheblich. Mehr erfahren „Wir brauchten was Vernünftiges“ Für die präzise Zerspanung von glasfaserverstärkten Kunststoffen setzt die WKT-Wernemann Kunststofftechnik GmbH auf 3-Achs sowie 5-Achs-Bearbeitungszentren von HEDELIUS. Mehr erfahren „Wir machen das, was nicht jeder kann“ Durch die Erweiterung der Wertschöpfungskette, auch um den Bereich Fräsen, ist das Unternehmen auf Wachstumskurs und beschäftigt derzeit 90 Mitarbeiter. Mehr erfahren Vom Blechbearbeiter zum Technologieanbieter – Diversifizierung sichert den Erfolg mech-tron, einer der führenden Hersteller von Gehäusen für Elektronik- und Embedded-Equipment, setzt seit 10 Jahren CNC-Fräsmaschinen von HEDELIUS ein. Mehr erfahren „Von Stillstand haben wir nichts“ Bei Edumar Metaalbewerking im niederländischen Someren zählen vor allem Spindelstunden. Nun wurde eine ACURA 65 EL mit einem Titanium 180 von BMO Automation in Betrieb genommen. Mehr erfahren „Wir haben gemeinsam eine schöne Lösung gefunden“ Die BAADER Group fertigt Maschinen für die Lebensmittelverarbeitung. Gemeinsam mit HEDELIUS wurde eine Automatisierungslösung für die mannlose dritte Schicht gefunden. Mehr erfahren Hohe Stabilität der Bearbeitungszentren überzeugt Innerhalb weniger Jahre hat sich die SD Automotive GmbH zu einem Spezial-Dienstleister für die Automobilindustrie entwickelt. Die neueste Zerspanungstechnik kommt von HEDELIUS. Mehr erfahren