Mit TILTENTA in Höchstform

MFC – Modell- und Formenbau Chemnitz GmbH | TILTENTA 11, TILTENTA 6 | Einsatzgebiet: Modell- und Formenbau | Firmensitz: Chemnitz | Mitarbeiter: 30

Bei der MFC – Modell- und Formenbau Chemnitz GmbH spürt man, dass sich Traditionsbewusstsein und eine moderne Ausstattung gut miteinander kombinieren lassen. In den altehrwürdigen Gemäuern wird seit 1915 Metall bearbeitet. Der weit über die Grenzen von Sachsen hoch angesehene Unternehmer Gustav Krautheim gründete hier die Stahlgießerei Krautheim.

Schon damals gehörte eine eigene Modellbau-Werkstatt zur Fertigung von Gusserzeugnissen dazu. Auch wenn sich die politischen Verhältnisse in den folgenden Jahrzehnten mehrfach änderten: Dieser Geschäftsbereich gehörte immer dazu und entwickelte sich kontinuierlich. Seit 1997 schließlich firmiert das Unternehmen unter dem heutigen Namen MFC – Modell- und Formenbau Chemnitz GmbH, kurz MFC. Hergestellt werden in erster Linie Aluminiumformen für die kunststoffverarbeitende Industrie sowie Vorrichtungen und Lehren für den Fahrzeugbau.

 

Aluminiumformen für Kunststoffverarbeiter

MFC wird seit fünf Jahren von dem geschäftsführenden Gesellschafter Tino Mädler geführt und beschäftigt heute rund dreißig Mitarbeiter im Zwei-Schicht-Betrieb. Nur die TILTENTA 11, ein 5-Achs-Bearbeitungszentrum von HEDELIUS zerspant auch bedienerlos über nacht. Auch an den Wochenenden. Das neue Herzstück im Maschinenpark der MFC ist ein Hochleistungs-Bearbeitungszentrum mit schwenkbarer Hauptspindel und einem 1.100 mm großen Y-Verfahrweg.

 

Große Werkstücke mit langen Laufzeiten

„Es läuft bei uns so ab, dass tagsüber die kleinen, feinen Werkstücke gefertigt werden und im Mannlosbetrieb die großen Werkstücke zur Bearbeitung auf die Maschine kommen“, erzählt Tino  Mädler. Die langen Laufzeiten der großen Werkstücke und die damit verbundene Wärmeentwicklung seien kein Problem, freut sich Mädler. „Die TILTENTA 11 hat eine wassergekühlte HSK-63-Spindel mit 18.000 U/min und aktiver Kühlung. Durch die intelligente Kühlung wird eine hohe thermische Stabilität erzielt, Temperaturunterschiede werden kompensiert. Das wirkt sich auf die Qualität der Bauteile in besonderes hohem Maße aus.“

 

Gelungene Ergonomie

Dieser Vorteil war einer der Gründe, warum sich der Unternehmer für die TILTENTA 11 entschieden hatte. Ein weiterer ist die positive Erfahrung mit der etwas kleineren TILTENTA 6, die schon etwas länger bei MFC zuverlässig läuft. Die Bediener lobten vor allem die gelungene Ergonomie. „Unsere Leute arbeiten sehr gerne an den HEDELIUS Maschinen“, so Mädler. Übrigens passen beide Bearbeitungszentren auch optisch perfekt in die MFC-Werkshalle. Denn auf Wunsch wurden sie im firmeneigenen Blau ausgeliefert.

 

Optimaler Spänefall

Ganz wichtig war den Chemnitzern auch die Frage nach dem Spänefall, denn der Zerspanungsgrad bei den Aluminiumblöcken liegt bei satten 85 Prozent. „Es fallen sehr, sehr viele Späne an. Aber die fallen sauber in den Späneförderer und werden gut abtransportiert, so dass kein Wärmestau entstehen kann.“ Die Bearbeitungszentren der TILTENTA Baureihe sind bereits im Standard mit senkrechten Edelstahlabdeckungen für den optimalen Spänefall und einer Vollkapselung des Arbeitsraumes ausgestattet.

 

„Sehr hohe Performance bei großen Bauteilen“

Die beiden HEDELIUS Maschinen hätten das Unternehmen nochmal auf eine neue Stufe gehoben, lobt Mädler. „Wir haben jetzt eine sehr hohe Performance auch bei großen Bauteilen erreicht und dadurch unsere Qualität und Fertigungsgeschwindigkeit enorm verbessert. Das ermöglicht uns den Einstieg in ganz neue Geschäftsfelder.“ Und das ist das Beste, was ein Unternehmen erreichen kann.

 

 

HEDELIUS-Bearbeitungszentren des Kunden.

Weitere Erfahrungsberichte.

MFC – Modell- und Formenbau Chemnitz bearbeitet auf zwei TILTENTA Maschinen Aluminiumformen für die kunststoffverarbeitende Industrie und Vorrichtungen und Lehren für den Fahrzeugbau: tagsüber kleine, feine Werkstücke, nachts große Werkstücke mit langen Laufzeiten.

Mit TILTENTA in Höchstform

MFC – Modell- und Formenbau Chemnitz fertigt auf zwei TILTENTA Maschinen Aluminiumformen für die kunststoffverarbeitende Industrie und Vorrichtungen und Lehren für den Fahrzeugbau: tagsüber kleine, fe... Mehr erfahren
teaser_WuM-Erfahrungsbericht

„Eine Oberflächenqualität nah am Polieren“

Auf einer TILTENTA 7, einer ACURA 85 und einer FORTE 11 bearbeitet die WuM Werkzeug- und Maschinenbau GmbH hochpräzise Stanzwerkzeuge für die Automobilindustrie. Mehr erfahren
MEM-Chef Hans-Jürgen Marx vor der Palettenautomationsanlage ACURA 65 + MARATHON P422 von HEDELIUS

„Je mehr Werkzeuge wir haben, umso weniger Stillstandzeiten gibt es.“

Gegründet als Zulieferer für die Textilindustrie, ist die MEM Maschinenbau GmbH aus Ahaus inzwischen im Sondermaschinen-, Anlagen- und Stahlbau zu Hause. Mit der Anschaffung einer ACURA 65 MARATHON wa... Mehr erfahren
Neueste Errungenschaft bei ALU-TEC: Eine TILTENTA 7-3200 mit 2 integrierten NC-Rundtischen von HEDELIUS

Schwergewicht mit Leichtmetall

„Wir als WVG Alu tec aus Bad Arolsen kennen HEDELIUS seit vielen Jahren, sind schon so etwas wie eine Familie. Und wo vertraut man sich mehr als innerhalb einer Familie?“ Deshalb ist Gruhs auch stolz ... Mehr erfahren
Damit die  ERO-Facharbeiter auch den Feierabend genießen können, wird die Automation am Ende des Tages nochmal mit neuen, unterschiedlichen  Rohteilen bestückt. Der 6-Achsen Roboter der BMO Automation wechselt dann die benötigte Spannvorrichtung in das Bearbeitungszentrum und legt im Anschluss automatisch die Werkstücke ein.

Leidenschaft für Wein und Präzision

“Nach Feierabend arbeitet die ACURA 65 EL und das BMO Platinum für uns weiter.“ Jan Inboden und seine Kollegen freuen sich über die zuverlässige Technik von HEDELIUS. Die ERO GmbH aus Simmern im Hunsr... Mehr erfahren
Vollautomatisierte Fertigungszelle: das 5-Achs-Bearbeitungszentrum ACURA 65 von HEDELIUS zusammen mit der Automationslösung BMO Titanium 180; (Bild: Anne Richter, SMM www.maschinenmarkt.ch/)

Wettbewerbsfähig mit automatisierter Fertigung

Tscharner Mechanik AG ist ein kleines Fertigungsunternehmen im Prättigau. Von Anfang an setzte Gründer Bruno Tscharner auf Automation. Auch die jüngste Investition ist eine vollautomatisierte Fertigun... Mehr erfahren
Zwei ACURA 65 EL sind über eine lineare EROWA Palettenautomation verkettet. Die seitliche Beladung ermöglicht weiterhin die Zugänglichkeit zum Arbeitsraum von vorne.

„Wir schätzen die Zuverlässigkeit der Maschinen“

Vor etwas mehr als 20 Jahren wagte der Maschinenbaumeister Thomas Claaßen den Schritt in die Selbstständigkeit. Heute beschäftigt die Claaßen Gruppe aus Scharrel im Oldenburger Münsterland 250 Mitarbe... Mehr erfahren
Viele Details haben den Ausschlag für die HEDELIUS Bearbeitungszentren gegeben, unter anderem auch die gute Zugänglichkeit.

Auftragsbezogene Einzelteile effizient fertigen

Die SOLLICH KG ist weltweiter Marktführer für Maschinen zur Schokoladeverarbeitung. Bei der Erneuerung des Maschinenparks der Zerspanung war die Herausforderung, die immer komplexer werdenden Einzelte... Mehr erfahren
„Flexibilität ist das A und O“

„Flexibilität ist das A und O“

Maximale Flexibilität in der Bearbeitung und eine hohe Zuverlässigkeit im Betrieb – das macht die TILTENTA 9-3600 aus, auf die man bei Piras Metalltechnik seit 2019 vertraut. Mehr erfahren
Nicht „nur“ Blech

Nicht „nur“ Blech

Die Uwe Ebertz GmbH aus dem hessischen Sinn-Fleisbach hat seit der Gründung einen Wandel vom Blechbearbeiter zum umfangreichen Dienstleister in der Metallverarbeitung vollzogen. Mehr erfahren
BAADER Lübeck

„Wir haben gemeinsam eine schöne Lösung gefunden“

Die BAADER Group fertigt Maschinen für die Lebensmittelverarbeitung. Gemeinsam mit HEDELIUS wurde eine Automatisierungslösung für die mannlose dritte Schicht gefunden. Mehr erfahren
HEDELIUS TILTENTA 6-2300

Das volle Paket

Martin CNC-Präzisionsteile, ein Lohnfertiger aus dem hessischen Aßlar, setzt in der Zerspanung auf Maschinen von HEDELIUS und erweitert damit sein Produktspektrum erheblich. Mehr erfahren
ACURA 65

„Die Ansprüche sind sehr unterschiedlich, aber immer hoch“

Für die Herstellung von Werkzeugen für die Kunststoffindustrie nutzt LWM Werkzeug- und Maschinenbau seit 15 Jahren HEDELIUS-Maschinen. Seit 2016 auch eine ACURA 65. Mehr erfahren
„Wir brauchten was Vernünftiges“

„Wir brauchten was Vernünftiges“

Für die präzise Zerspanung von glasfaserverstärkten Kunststoffen setzt die WKT-Wernemann Kunststofftechnik GmbH auf 3-Achs sowie 5-Achs-Bearbeitungszentren von HEDELIUS. Mehr erfahren
„Wir vertrauen der ACURA die Genauigkeit an“

„Wir vertrauen der ACURA die Genauigkeit an“

Wo andere Urlaub machen, arbeitet Georg Pfisterer mit seinen 20 Mitarbeitern an hochpräzisen Bauteilen für labor- und medizintechnische Geräte. Seit 2017 auch mit einer ACURA 65. Mehr erfahren
HEDELIUS ACURA 65 EL

„Von Stillstand haben wir nichts“

Bei Edumar Metaalbewerking im niederländischen Someren zählen vor allem Spindelstunden. Nun wurde eine ACURA 65 EL mit einem Titanium 180 von BMO Automation in Betrieb genommen. Mehr erfahren
HEDELIUS RotaSwing 605 K

„Wir machen das, was nicht jeder kann“

Durch die Erweiterung der Wertschöpfungskette, auch um den Bereich Fräsen, ist das Unternehmen auf Wachstumskurs und beschäftigt derzeit 90 Mitarbeiter. Mehr erfahren
HEDELIUS TILTENTA 7 Single

„Entscheidend war die große Flexibilität“

Die D+P Dosier- und Prüftechnik GmbH aus Nördlingen setzt für die Zerspanung von Aluminium-Werkstücken für kundenspezifischen Anlagen auf die TILTENTA 7-Single. Mehr erfahren
ETW - European Transonic Windtunnel GmbH

Genauigkeit und Flexibilität für Forschung im Windkanal

In der modernsten Windkanalanlage der Welt wird für die zivile Luftfahrt geforscht. Wenn etwas anzupassen ist, muss schnell reagiert und sehr präzise bearbeitet werden.   Mehr erfahren
„Fast jede Pumpe ist ein Unikat“

„Fast jede Pumpe ist ein Unikat“

Seit 1920 werden bei WERNERT-PUMPEN in Mülheim/Ruhr erfolgreich Pumpen gefertigt. Heute zählt das Unternehmen zu den führenden Herstellern von nichtmetallischen Kreiselpumpen. Mehr erfahren
Datenschutzeinstellungen